Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 

Restabfall

Alle auf einem bewohnten oder bebauten Grundstück anfallenden Abfälle zur Beseitigung (Restmüll) sind der öffentlichen Abfallentsorgung zu überlassen. Die Abfallentsorgung erfolgt über zugelassene Abfallbehälter bzw. Abfallsäcke. Die Abfuhr erfolgt alle 14 Tage. Bitte stellen Sie am Abfuhrtag die jeweiligen Rest- und Biotonnen sowie die gelben Säcke (Tonne) bzw. die Papiertonne bis spätestens 06:00 Uhr zur Abfuhr bereit. Die jeweiligen Termine entnehmen Sie bitte dem Abfuhrkalender

Die Restabfälle werden in der mechanisch-biologischen Vorbehandlungsanlage (MBV) auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels für die Deponierung verarbeitet. Gesetzliche Regelungen, die eine Vorbehandlung der zu deponierenden Restabfälle fordern, machten diese zusätzliche Arbeit nötig.


Zu den Restabfällen gehören z. B.:

  • Asche, Windeln, Kehricht
  • Ton-, Keramik-, Porzellan-, Spiegelscherben Staubsaugerbeutel
  • ausgediente oder kaputte Gegenstände,
  • wie Spielsachen, Glühlampen, Stifte, Tonträger
  • Tapetenreste
  • Zigarettenkippen Dunstabzugshaubenfilter
  • verschmutzte Verpackungen
  • Hygieneartikel
  • Putzlappen- und bürsten
  • Speisereste

Für kurzfristige Übermengen an Restabfällen können Sie

  • die Anlieferung beim Abfallwirtschaftszentrum Wiefels selbst durchführen oder durch ein von ihnen beauftragtes Containerunternehmen durchführen lassen (Die Anlieferung ist gebührenpflichtig).
  • zugelassene Restabfallsäcke für 3,00 EUR /Stück erwerben.
  • Die zugelassenen Abfallsäcke sind Grau eingefärbt und haben den Schriftzug "Landkreis Wittmund". Die Einsammlung der Restabfallsäcke erfolgt am Abfuhrtag für Restabfall.

Die zugelassenen Abfallsäcke bekommen Sie hier (Ausgabestellen für Restmüllsäcke)

 

 

Tipp


Handeln Sie richtig:

Geben Sie keine Wertstoffe, wie z. B. Metalle, Altpapier, Einweg- und Behälterglas, saubere Verpackungen oder Bioabfall in die Restabfallbehälter.
Ebenfalls dürfen schadstoffhaltige Abfälle (Problemstoffe) nicht als Restabfall entsorgt werden

Für gewerbliche Betriebe!
Abfälle zur Beseitigung unterliegen dem Anschluss- und Benutzungszwang (siehe Abfallentsorgungssatzung.). Jeder Betrieb muss daher mit einer Restmülltonne an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen sein.

© 2014 Abfallwirtschaft Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |