Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 

Aktion saubere Stadt

  • Mein Auto !
  • Meine Wohnung !
  • Mein Abfall !
  • ...

Haben Sie sich das auch einmal gefragt? Was sind das für Menschen, die links und rechts des Weges ihr Papiertaschentuch, ihr Bonbonpapier oder ihre Getränkedose einfach in die Landschaft werfen? Der Anblick einer achtlos weg geworfenen Zigarettenkippe oder einer leeren Getränkedose ist ärgerlich. Ekelig wird es beim Taschentuch oder bei Essensresten. Kriminell und gefährlich ist das wilde Ablagern von Hausmüll, Sperrmüll, Gefahrstoffen und Autowracks.

Jeder von uns hat den Wunsch, sich selbst und sein Heim sauber und rein zu halten. Zuhause werden wie selbstverständlich Wertstoffe und Abfälle voneinander getrennt gesammelt. Aber draußen in der Landschaft gilt für viele offensichtlich das Motto "Aus den Augen aus dem Sinn". Und wenn kein Abfallbehälter in der Nähe ist, landet der Müll auf der Straße, im Gebüsch oder sonstwo. Viele dieser Müllecken werden tagtäglich von der Straßenreinigung beseitigt.

Diese zusätzlichen Säuberungsaktionen führen zu einem erhöhten Arbeits- und Kostenaufwand. Die Kosten müssen dann über Gebühren gedeckt werden und belasten so alle Bürgerinnen und Bürger auch Sie. Leider ist von der Reinigung oft schon nach kurzer Zeit nichts mehr erkennbar. Seine Abfälle achtlos wegzuwerfen oder wild abzulagern ist so unsozial wie Schwarzfahren. Dies alles müsste nicht sein, wenn jeder von uns mit seinen Abfällen bewusst umgehen würde. Mittlerweile ist es so weit, das engagierte Menschen aller Altersklassen zu Säuberungsaktionen aufrufen. Bei denen erhebliche Mengen an Abfällen gesammelt werden. Interessant ist, dass der größte Teil dieser Abfälle kostenlos bzw. im Rahmen der regulären Abfallentsorgung mitgenommen wird, d.h. eine Verschmutzung hat in diesen Fällen keinen finanziellen Hintergrund sondern erfolgt schlicht und einfach aus Faulheit.

Tipp

  • In Ortschaften: Werfen Sie auch kleine Abfälle wie Zigarettenkippen, Kaugummis oder Taschentücher nicht achtlos weg, sondern nutzen Sie die aufgestellten Müllkörbe.
  • Im Wald: Ist kein Abfallbehälter in erreichbarer Nähe, nehmen Sie Ihre Abfälle doch einfach wieder mit nach Hause.
  • Im Auto: Der Straßenrand ist keine Müllkippe! Kippen und Getränkedosen gehören nicht an den Straßenrand. Zuhause haben Sie die passenden Abfallbehälter.
  • Am Glas- und Papiercontainer: Stellen Sie bitte keinen Abfall an die Containerstandorte und kein Papier neben die Container, nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner.
  • Im Garten: Garten und Grünabfälle, die Sie auf dem eigenen Grundstück nicht kompostieren wollen, haben auch nichts im Wald zu suchen. Nutzen Sie die Biotonne oder die Deponie.

Für alle Abfälle aus Ihrem Haushalt wie Restmüll, Sperrmüll, Baustoffe, Bauschutt, Wertstoffe und Schadstoffe hält Ihre Kommune geregelte Entsorgungswege bereit. Ihre Abfallberatung informiert Sie gerne.

© 2014 Abfallwirtschaft Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |