Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 

Geschenke verpacken mit Verstand

Schenken macht Freude, ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu anderen Festlichkeiten. Doch nach dem Auspacken bleibt oft ein riesiger Berg an Geschenkpapier und Kunststoffbändern übrig.


Aufwendig hergestellte Folien aus Metall oder Kunststoff sind zum Einpacken der Geschenke oft überflüssig. Solche Materialien bereiten Probleme bei der Entsorgung und belasten die Umwelt. Wer seine Geschenke dennoch liebevoll verhüllen möchte, braucht auf ansprechend gestaltete Verpackungen nicht zu verzichten. Versuchen Sie es doch mal mit folgenden Materialien:


  • Geschirr- oder Handtücher, Bücher oder ähnliche Gegenstände lassen sich wunderbar in bunt bedruckte Frottiertücher einwickeln.
  • Auch Küchentücher - die beiden Enden mit Bastbändern zusammengebunden - eignen sich gut als umweltfreundliche Geschenkverpackungen,
  • Selbstgenähte Stoff- oder Filzbeutel,
  • Wellpappe oder Zeitungspapier mit passender Schlagzeile,
  • Kalenderblätter oder Straßenkarten, eventuell verziert mit kleinen Spielzeugautos,
  • Papier aus Maulbeerbaumrinde (Strohseide) ist weich, reißfest, von langer Lebensdauer und kann nach Gebrauch gebügelt werden,
  • Packpapier,
  • Illustrierte mit hübschem Bild,
  • Umweltschutzgeschenkpapier aus 100% Altpapier.

Das Geschenkpapier möglichst nicht verkleben. Dann kann es wiederverwendet werden.


Und wie wär's mit Kisten, Schachteln und Gläsern?


  • Ausgediente Kartons,
  • Spanschachteln von Camenbert, Zigarrenkisten,
  • Parfüm- oder Schuhkartons - rundum mit Geschenkpapier beklebt, werden zu stabilen Geschenkhüllen.
  • Gläser - ein Marmeladenglas etwa, verschönert mit einem Stofftuch und einem Bändchen, sind eine schöne Verpackung für Pralinen oder Plätzchen.

Auch Verzierungen und Accessoires sind ein wichtiger Bestandteil phantasievoller Verpackungen.


  • Schleifen aus alter Wäschespitze,
  • Bastband, Kordel, Wollreste,
  • Federn, Blätter, Tannenzweige, trockene Blumen, Muscheln, Nüsse, Zimtstangen, Kastanien, Knöpfe
  • Modeschmuck, Ketten und Haar- schleifen

sind ausgezeichnete Dekorationsmaterialien, die sich so einarbeiten lassen, dass ihr eigentlicher praktischer Verwendungszweck erst auf den zweiten Blick sichtbar wird.


Tipp

  • Aber trotz aller Möglichkeiten, -ein Geschenk umweltfreundlich zu verpacken, sollten Sie überlegen, ob eine Verpackung überhaupt notwendig ist.
  • P.S. Präsentieren Sie doch Ihr Geschenk statt es zu verstecken! In der richtigen Atmosphäre wirkt Ihr Präsent noch Mal so gut: Trockenblumen und ringsrum aufgestellte Kerzen helfen Ihnen dabei.
© 2014 Abfallwirtschaft Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |